Termine

 

Gottesdienste finden Sie hier

aktuelle Termine finden Sie im Gemeindebrief hier

 

Spielenachmittag
14 - 18 Uhr am
12.12.15, 09.01.16, 20.02.16, 12.03.16 (jeden 2. Samstag im Monat)
Neue Spiele ausprobieren oder alte Spiele mit mehr Menschen spielen - die Möglichkeit dazu gibt es beim monatlichen Spieletag
im Jugendhaus. Wir haben für jeden passende Spiele hier, aber es können auch gerne eigene mitgebracht werden.
Für Spielfreudige von 0 bis 120 Jahre (Kinder bitte mit Begleitung).

 



 

 

Gesprächskreis Christen und Muslime in Waiblingen
nächster Termin:
Mittwoch 09.03.2016 19.30 Uhr (Plakat)
Gemeindesaal St. Antonius, Fuggerstr. 31 71332 Waiblingen

Thema:
Heilige Räume und ihre Architektur:
Woran erkennt man eine Kirche?
Woran erkennt man eine Moschee?
Vorbereitung:
Eugen Haag und Veronika Bohnet & Kadri Yayla und Eda Tanay
Woran erkennt man eigentlich eine Kirche? Woran erkennt man eine Moschee?
Laut Definition ist eine Moschee ein ritueller Ort, an dem gemeinsam gebetet wird. Darüber hinaus sollen hier politische, rechtliche und lebenspraktische Werte vermittelt werden, die im Sinne des Islams sind. Außerdem ist die Moschee ein sozialer Treffpunkt. Aber braucht man dafür auch ein besonderes Gebäude? Die ersten gemeinsamen muslimischen Gebete fanden im Hof des Propheten Mohammed in Medina statt.
Die ersten christlichen Gemeinden trafen sich in Privathäusern, um Gottes Wort zu hören und gemeinsam zu beten. Von hier aus organisierten sie die Fürsorge für Arme und Kranke, hier lehrten sie.
An solche Hausgemeinden richteten sich die Briefe der Apostel, in denen der Glaube erklärt wurde und die Ethik, die daraus erwächst. Für solche Hausgemeinden wurden die Evangelien geschrieben.
Beide Religionen brauchten zunächst keine ausgewiesenen sakralen Gebäude. Dennoch haben beide eine Baukunst entwickelt, die Wiedererkennungswert hat. Um diese architektonischen und anderen Besonderheiten, an denen man Kirchen und Moscheen auf den ersten Blick erkennen kann, soll es im nächsten christlich-muslimischen Dialog gehen.


Werkgruppe im Evangelischen Jugendhaus Korber Höhe
Wir bieten Kindern von 6-11 Jahren alle 14 Tage jeweils am Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr ein tolles Angebot zum Basteln an (Holz- und Kreativwerkstatt).
Termine: 14.01.16, 28.01.16, 18.02.16, 03.03.16, 17.03.16, 07.04.16, 21.04.16, 12.05.16, 02.06. 16, 16.06.16, 30.06.16, 14.07.16

Der Parochieausschuss
Dieser Ausschuss kümmert sich um die Belange der Parochie Korber Höhe.
Die Sitzungen sind öffentlich und finden an folgenden Terminen statt: 07.04., 16.06. jeweils donnerstags um 19.30 Uhr.

CHORios singt!
Singen macht Spaß – singen tut gut! Das Motto von CHORios wollen die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Gerlinde Belau am Sonntag, 24.04.2016 um 17 Uhr in der Johanneskirche wiederum unter Beweis stellen. Aus dem umfangreichen Repertoire werden Gospels, Schlager und andere Ohrwürmer zu hören sein. Der Eintritt ist frei.

Ökumenisches Kirchweihfest
Am 7. Juni um 19.00 Uhr laden wir zum diesjährigen ökumenischen Kirchweihgottesdienst ein. Er steht unter dem Thema „Barmherzigkeit“ und nimmt damit Bezug auf das von Papst Franziskus ausgerufene Jahr der Barmherzigkeit in der kath. Kirche. Nach dem Gottesdienst sitzen wir zum gemeinsamen Abendessen ge-mütlich beisammen.

Maibaumfest am 30.04.2016
Natürlich feiern wir auch dieses Jahr unser traditionelles Maibaumfest - zum 15. Mal! Alle Leser vom e.i.w. sind herzlich eingeladen. In diesem Jahr ist der Tag vor dem ersten Mai ein Samstag, so dass wir in aller Gemütlichkeit um 15:30 Uhr zusammen kommen und unser Fest mit Kaffee und Kuchen beginnen können. Wann genau der Maibaum aufgestellt wird, steht noch nicht fest. Dies müssen wir erst noch mit den Beteiligten besprechen und festlegen. Dann werden wir es rechtzeitig auf Plakaten bekannt geben. Obwohl wir zu diesem frühen Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht alle Einzeleiten abstimmen konnten, gehen wir davon aus, dass Sie der Tradition folgend am Spätnachmittag und Abend mit Kartoffelsalat und Fleischkäse, mit Weckle und mit Brezeln, mit alkoholfreien Getränken, aber auch mit Bier und Ihrem Viertele schwäbischen Weins versorgt werden.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf Ihre frühlinghaft beschwingte frohe Laune, die uns in den Wonnemonat hineintragen soll.
Ihr KOMPASS-Vorstand

 

Ökum. Treffpunkt Korber Höhe

24.03., 14 Uhr:
Hungertuch
Betrachtung des Hungertuchs mit Pfarrer Klappenecker


28.04., 14 Uhr:
Der Euro – Echt oder falsch
Tipps zur Falschgelderkennung von Herrn Roland Schlosser, Deutsche Bundesbank Filiale Stuttgart


 
© Evangelische Kirchengemeinde